News

Gemeldeter Dachstuhlbrand

Am Montagabend um 21:05 Uhr wurden alle Einsatzkräfte der Feuerwehr Roßdorf zu dem Stichwort F2Y alarmiert. Das bedeutet ein gemeldetes Feuer in der Größenordnung 2 mit Menschenleben in Gefahr. Bereits mehrere Anwohner meldeten eine starke Rauchentwicklung mit einem vermuteten Dachstuhlbrand in einem Einfamilienhaus. Bei Eintreffen wurden somit sofort Maßnahmen bzgl. einer sofortigen Brandbekämpfung und einer möglichen Menschenrettung in die Wege geleitet. Denn bis zur endgültigen Erkundung musste davon ausgegangen werden, dass sich akut Menschen in Gefahr befinden.

Glücklicherweise konnte der Einsatzleiter nach ausführlicher Erkundung schnell Entwarnung geben. Hinter dem Haus brannte ein größerer Haufen Gestrüpp und Heckenabfälle auf insgesamt 20m². Dieser konnte mit einem Trupp unter umluftunabhängigen Atemschutz schnell abgelöscht werden.

Insgesamt war die Feuerwehr Roßdorf mit 3 Fahrzeugen und insgesamt 22 Einsatzkräften vor Ort.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei noch sachdienliche Hinweise: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/4930403

Scroll to Top