News

PKW in Vollbrand

Zu einem gemeldeten PKW-Brand am Dienstagnachmittag (05.04) wurde die Feuerwehr Roßdorf um 17:16 Uhr auf die B26 alarmiert. Bei Eintreffen befand sich der PKW bereits im Vollbrand und ein Trupp unter Atemschutz begann sofort mit den Löschmaßnahmen. Im Weiteren Verlauf wurden zwei Schaumpistolen sowie ein weiterer Trupp unter Atemschutz eingesetzt. Aufgrund der großen Menge auslaufenden Kraftstoffes wurde zusätzlich das Mittelschaumrohr eingesetzt. Durch den umfassenden Löschangriff mit Schaum konnte schließlich schnell ein Löscherfolg erzielt werden.

Bedingt durch den Defekt des Fahrzeuges musste auf dem Standstreifen eine ca. 500 Meter lange Kraftstoff- bzw. Ölspur abgestreut werden.

Bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch erfolgt um 03:16 Uhr eine weitere Alarmierung für die Führungsgruppe zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb im Ortsteil. Glücklichweise konnte keine Gefahr vor Ort festgestellt werden.

Scroll to Top