News

Einsätze zu Coronazeiten

Wie auch schon im Frühjahr ist die Feuerwehr Roßdorf trotz der schwierigen Pandemiezeit uneingeschränkt im Einsatz. In den letzten 14 Tagen wurde die Feuerwehr Roßdorf zu insgesamt 5 Einsätzen gerufen.

Beginnend am 24.10. und 29.10. wurde die Feuerwehr Roßdorf zu Türöffnungen und zwei hilflosen Personen alarmiert. Beide Türen konnten nach kurzer Zeit geöffnet und die Personen dem Rettungsdienst übergeben werden.

Am 03.11. um 17:21 Uhr löste die Brandmeldeanlage eines Industriebetriebes im Ortsteil Gunderhausen aus. Vor Ort konnte keine Gefahr festegestellt werden.

Weiter ging es am 05.11. um 04:05 Uhr zur einer unklaren Feuermeldung. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass in einer Garage eine Gefriertruhe in Brand geraten war. Ein glücklicher Umstand, dass ein Zeitungsausträger die Rauchentwicklung bemerkte und rechtzeitig die Feuerwehr alarmierte, sodass das größerer Sachschaden verhindert werden konnte. Die Gefriertruhe wurde nach außen gebracht und abgelöscht.

Zum fünften Einsatz wurde die Einsatzkräfte am 06.11. um13:44 Uhr erneut zu einer Türöffnung alarmiert. In diesem Fall wurde die Person leider leblos vorgefunden und die Einsatzstelle im Anschluss an die Polizei übergeben.

Scroll to Top