Wir über uns Wir über uns Wir über uns
Wir über uns
Wir über uns

Hier stellen wir Ihnen die einzelnen Abteilungen sowie die Funktionsträger der Einsatzabteilung und des Vereis der Freiwilligen Feuerwehr Roßdorf vor.

Spalte #col1

 

Wir über uns

Damit nicht der Eindruck ensteht, die Feuerwher bestehe nur aus roten Fahrzeugen und jeder Menge Technik, möchten wir uns auf dieser Seite selbst einmal vorstellen.

 
Sie befinden sich hier:

Einsatzabteilung

Einsatzabteilung
Einsatzabteilung

Einsatzabteilung der FF Roßdorf im Jahr 2007: Wilfried Sturm, Hubert Wamser, Stefani Nicolay, Florian Bender, Marcel Wolf, Marco Jung, Günter Ramge, Stefan Sturm, Björn Wolf, Matthias Ramge, Madeleine Ramge, Klaus-Dieter Drüg, Richard Dreieicher, Michael Schmider, Fabian Schmider, Matthias Maurer-Hardt, Andreas Krütten, Marc Landzettel, Heinrich Schuchmann, Thomas Schanz, Reinhard Reimann, Markus Pfeuffer, Felix Feldmeier, Björn Briel, Jürgen Rehbein, Matthias Schenkel, Karl Geiß, Tobias Ruhl, Markus Auer, Stefan Kroh, Ulla Sturm, Gerhard Bender, Thomas Schmid, Bernd Reimann, Erik Hechler, Rene Landzettel, Kai Landzettel, Norman Zimmermann, Sebastian Reeg, Ullrich Diehl, Frank Ewald, Heiko Schuchmann, Bernd Rück, Daniel Poseiner, Martin Brehm, Thomas Diehl, Eike Feldmeier, Vera Gölden, Thomas Gunkel, Kai Imhof, Rene Kessler, Detlef Postina, Gerhard Poth, Axel Reinhard, Michael Rösch.

Zurzeit bilden vier Frauen und 51 Männer die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Roßdorf. Für den ehrenamtlichen Dienst, der rund um die Uhr zählt, erhalten die Mitglieder keinerlei Vergütung. Sollte es, besonders bei Tageseinsätzen, zu Verdienstausfällen kommen, so trägt die Gemeinde die entstandenen Kosten. Dadurch ist sichergestellt, dass für die Mitglieder der Einsatzabteilung kein finanzieller Nachteil entsteht. Der Dienst in der Einsatzabteilung beginnt mit dem 17. und endet mit dem 60. Lebensjahr. Danach wird man automatisch Mitglied der Ehren- und Altersabteilung.

In den zurückliegenden Jahren hat sich, nicht nur in Bezug auf Technik und Ausrüstung, bei der Freiwilligen Feuerwehr Roßdorf sehr viel verändert. Mit zunehmender Technisierung, ständig wachsender Einwohnerzahl und dem verstärkten Sicherheitsbewusstsein der Bevölkerung sind die Aufgaben der Feuerwehr stetig gewachsen. Die Erwartungshaltung seitens der Bevölkerung an ihre Feuerwehr ist sehr groß. Es wird nicht unterschieden zwischen einer Berufsfeuerwehr oder einer Freiwilligen Feuerwehr.

Wer Hilfe braucht, erwartet professionelle Hilfe, selbstverständlich zu jeder Tages- und Nachtzeit, auch an Sonn- und Feiertagen.

Um die Einsatzbereitschaft am Tage aufrechtzuerhalten, ist es für uns wichtig, dass möglichst viele Mitglieder der Einsatzabteilung ihren Arbeitsplatz hier in Roßdorf haben. Auch eine stattliche Zahl von Selbstständigen, Schülern und Studenten stellen sich der Aufgabe, in Not Hilfe zu leisten. Nur so ist es möglich, an 365 Tagen im Jahr eine 24-stündige Einsatzbereitschaft zu gewährleisten.

Um auf den "Ernstfall" vorbereitet zu sein, finden regelmäßig praktische Übungen statt. Bei diesen Übungen wird sowohl der Umgang mit den verschiedensten Gerätschaften geübt als auch die Zusammenarbeit innerhalb der Gruppe - denn Feuerwehrdienst ist Teamarbeit! Gemäß dem Motto: Einer für alle und alle für Einen.

Zusätzlich wird im Winterhalbjahr theoretischer Unterricht abgehalten, und es besteht die Möglichkeit, sich in zahlreichen überörtlichen Lehrgängen weiterzubilden.

Am Anfang der Ausbildung steht der Grundlehrgang. Bei diesem Lehrgang erhält der angehende Feuerwehrmann/-frau eine solide Grundausbildung im abwehrenden Brandschutz.

Danach können Fachlehrgänge wie Atemschutz, technischer Hilfeleistung, Sprechfunk, Höhensicherung etc. folgen. Diese Lehrgänge finden abends, an Werktagen und samstags statt. Weiterführende Lehrgänge können an der Hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel besucht werden. Die Kosten für diese Lehrgänge und den Verdienstausfall der Teilnehmer trägt das Land Hessen. Den Angehörigen der Einsatzabteilung ist für die Zeit des Lehrgangs Sonderurlaub zu gewähren. Dies regelt das Hessische Brand- und Katastrophenschutzrecht ebenso wie die Verpflichtung der Gemeinde, eine leistungsfähige Feuerwehr aufzustellen, auszubilden und zu unterhalten.

Ihre Feuerwehr Roßdorf

  • Dienstsport

    Feuerwehr Roßdorf beim
    Dienstsport

  • Übung

    ...beim Üben

  • Einsatz

    ...und im Einsatz