Brandschutztipps Brandschutztipps Brandschutztipps
Tipps und Prävention
Tipps & Prävention

Vielleicht hilft Ihnen einer unserer Tipps einmal weiter oder Sie erfahren hier, was Sie schon lange einmal wissen wollten.

Spalte #col1

Sie befinden sich hier:

Gasgeruch

Immer wieder berichten die Medien von Gasexplosionen, bei denen Menschen zu Schaden kommen bzw. getötet werden. Teilweise entstehen erhebliche Sachschäden, oft ist ein Totalverlust des Gebäudes die Folge. Unachtsamkeit, vorsätzliche Manipulation oder Suizid-Absichten sind oft der Gründe für eine Gasexplosion. Doch wie soll man sich verhalten, wenn es nach Gas riecht?

Wie erkennt mal eine Leckage?

Erdgas ist ein ungiftiges, brennbares, farb- und in der Regel geruchloses Gas mit einer Zündtemperatur von rund 600 °C. Es ist leichter als Luft. Um den evtl. Austritt von Erdgas besser feststellen zu können, wird ein Duftstoff beigemischt, der stark an den Geruch fauler Eier erinnert. Mittlerweile gibt es auch für den Privathaushalt Gaswarngeräte (ähnlich einem Rauchmelder), welche ab einer gewissen Gaskonzentration Alarm auslösen.

Wie verhalte ich mich richtig bei Gasgeruch?

 

  • Falls gefahrlos möglich, Absperrhahn an der Zuleitung schließen. Der Absperrhahn darf nur durch Fachpersonal wieder geöffnet werden!
  • Gebäude großflächig belüften. Dies macht Sinn, da Erdgas leichter ist als Luft und sich somit verflüchtigt.
  • Warnen Sie Mitbewohner. Nicht klingeln oder anrufen, da jeder Funke bereits zu einer Explosion führen kann. Schalten Sie das Licht weder EIN noch AUS (evtl. Funkenbildung).
  • Kein offenes Feuer (Kerzen, Zigaretten etc.)
  • Verlassen Sie das Gebäude und warnen evtl. Nachbarn oder Passanten.
  • Verständigen Sie über Notruf 112 die Feuerwehr. Die Rettungsleitstelle wird dann auch die Bereitschaft des Energieversorgers verständigen.

Was kann die Feuerwehr tun?

Zunächst einmal werden wir mit einem speziellen Messgerät Messungen vornehmen um festzustellen, ob es sich tatsächlich um einen Gasaustritt handelt, und falls ja, in welcher Konzentration das Gasgemisch vorliegt. Die Höhe der gemessenen Gaskonzentration hat erhebliche Auswirkung auf die weitere Vorgehensweise, da Erdgas in einer Konzentration zwischen 4,5 – 13,5 Vol./% explosionsfähig ist. Unsere Maßnahmen werden wir mit den Mitarbeitern des Energieversorgers koordinieren.

Falls die gemessene Gaskonzentration einen kritischen Wert überschritten hat, werden auch wir das betroffene Gebäude nicht mehr betreten und sofort mit der Evakuierung der umliegenden Gebäude beginnen.

Hinweisschild

 

Hinweisschild

 

Hinweisschild