Sonstige Ereignisse
Sonstige Ereignisse

In dieser Rubrik fassen wir all das zusammen, was sonst nirgendwo mehr rein passt.

Spalte #col1

 

Zurück zum Archiv

 
Sie befinden sich hier:

Jahreshauptversammlung 2010

50 Jahre Mitgliedschaft
50 Jahre Mitgliedschaft

Feuerwehrverein

(tr) Vorsitzender Reinhard Reimann eröffnete unsere diesjährige Hauptversammlung am 19. Februar um 19:30 Uhr. „Aus Sicht des Vereins begann das Jahr 2009 gleich mit einem Paukenschlag. Die erste Apres–SkiPary auf der Geißberganlage war für alle Beteiligten ein großer Erfolg“ so Reimann, der eine Wiederholung der Veranstaltung nicht ausschloss. Der nächste Höhepunkt sollte das Waldfest am Himmelfahrtstag werden. Ein Novum war im Jahr 2009, die musikalische Begleitung des Roßdörfer Musikzuges, der gleich für das Jahr 2010 wieder verpflichtet wurde. Ein Höhepunkt im Vereinsjahr war wie immer der Frühschoppen in “Ottos Hof“ am Ortskernfest. Hier konnte auch die erste Ehrentafel des Feuerwehrvereins an Otto Rehbein verliehen werden.

Am 20. November fand dann eine Feierstunde zum 40–jährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr und zum 20–jährigen Jubiläum der Ehren– und Altersabteilung in der Rehberghalle statt. Ehrengäste aus dem ganzen Landkreis freuten sich über einen, im Stile eines Theaterstücks, aufgeführten Rückblick auf die Entstehungsgeschichte dieser beiden wichtigen Abteilungen. Reimann dankte insbesondere Sebastian Reeg für die Regie der Aufführung und den Frauen der Einsatzabteilung, die im Anschluss ein fantastisches Büffet auf die Beine gestellt hatten.

Reinhard Reimann hob auch noch einmal einen ganz besonderen Erfolg des Vereins heraus, denn seit 2009 verfügt die Feuerwehr Roßdorf ganz offiziell über die beste Feuerwehr–Internetseite Deutschlands. Dass die Jury aus über 1200 Bewerben unsere Seite auf Platz eins wählte sei vor allem dem beispiellosen Engagement von Matthias Ramge zu verdanken, der die Seite gestaltete und ständig weiter verbessert. Reimann dankte zum Schluss seines Berichts der Wehrführung mit Matthias Ramge und Matthias Maurer–Hardt, seinem Stellvertreter Frank Ewald, Bürgermeisterin Sprößler und dem gesamten Vorstand. Ein ganz besonderer Dank ging an Küchenchefin Petra Bender, die die Mannschaft bei fast allen Veranstaltungen mit einem leckeren Essen versorgt. Rechner Konrad Stork, konnte wie immer einen tadellos geführten Kassenbericht vorlegen. Die Zahl der Mitglieder ist allerdings leicht auf 1.063 zurück gegangen.

Bericht des Wehrführers

Wehrführer Matthias Ramge konnte in seinem Bericht auf 89 Einsätze im Jahr 2009 zurückblicken. Es waren sehr gegensätzliche Einsätze in 2009, mal waren sie eher zum schmunzeln, wie ein Beispiel mit dem Einsatzstichwort “Katze auf Baum“ zeigte, doch es waren auch wieder Einsätze dabei, die die Einsatzkräfte an die Grenzen des Erträglichen führte. So wurde die Feuerwehr Roßdorf am Abend des 16. Januar zu einem Pkw–Brand gerufen. Eigentlich nichts besonderes, doch die persönlichen Gegenstände und der Brief der vor dem brennenden Auto hinterlegt wurden ließen nichts Gutes erahnen. Tatsächlich hatte sich ein Mann auf grausame Art das Leben genommen. Die anschließende Bergung der verkohlten Leiche ging auch an erfahrenen Feuerwehrleuten nicht spurlos vorbei. Aber es konnten auch wieder Leben gerettet werden, eine Frau die im Februar in einem Kleinbus schwer eingeklemmt wurde, konnte in einem gut koordinierten Einsatz mit Spreizer und Rettungsschere befreit werden. Das gelingt natürlich nur wenn die Mannschaft ständig übt und sich weiterbildet. Ramge konnte insgesamt 29 Übungsveranstaltungen und Unterrichte im Jahr 2009 vorweisen. Zum Jahresende verfügte die Einsatzabteilung über 57 Einsatzkräfte, darunter zwei Frauen. Ramge dankte seinem Stellvertreter Matthias Maurer–Hardt, Gemeindebrandinspektor Wilfried Sturm und den Gerätewarten Gerhard Bender, Kay Landzettel, Günter Ramge und Tobias Ruhl. Ramge dankte auch dem Team der Ausbildung für Höhensicherung mit Felix Feldmeier an der Spitze sowie den Maschinistenausbildern Rene Landzettel und Klaus Drüg. Nicht unerwähnt durfte die erneut gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Roßdorf bleiben, die auch im Jahr 2009 mehrere wichtige Investitionen in den Erhalt und die Verbesserung der Ausrüstung tätigte.

Jugendfeuerwehr

Jugendfeuerwehrwart Björn Wolf konnte im Jubiläumsjahr der Jugendfeuerwehr eine Mannschaftsstärke von 22 Jungen und vier Mädchen vorweisen. Zum Jubiläum wurde an der Rehbergschule im Mai eine große Bezirksübung mit insgesamt 17 Feuerwehrfahrzeugen abgehalten. Im Sommer konnte die Jugend wieder ein schönes Zeltlager verbringen und dort mehrere Touren mit dem Kanu auf der Lahn unternehmen. Auch bei Wettbewerben im Landkreis war Roßdorfs Jungend wieder sehr erfolgreich, beim Wettziehen eines 12 Tonnen schweren Löschfahrzeuges in Reinheim wurden durch die zwei Roßdörfer Gruppen Patz eins und zwei belegt. Beim Handballturnier in Groß–Bieberau wurde in den zwei Altersklassen die Plätze zwei bzw. eins belegt. Björn Wolf dankte seinen Mitstreitern, Madleine Ramge, Sebastian Reeg, Marco Jung und Marcel Wolf.

Ehren– und Altersabteilung

Für den leider am Versammlungstag erkrankten Sprecher der Ehren– und Altersabteilung Fritz Ramge übernahm sein Stellvertreter Friedrich Ramge den Bericht. Friedrich Ramges Bericht machte deutlich, dass die Feuerwehr Roßdorf über eine außerordentlich starke Ehren– und Altersabteilung verfügt. So wurde der Ball der Ehren– und Altersabteilungen in Rohrbach mit 18 Personen besucht. Die gleiche Zahl an Mitgliedern nahm am Kreisfeuerwehrtag in Reinheim teil. Auch an zahlreichen weiteren Veranstaltungen war auf die aktiven Senioren der Feuerwehr verlass. Stellvertretend sei hier die Verpflegung am Tag der sauberen Landschaft erwähnt.

Erster Beigeordneter Karlheinz Rück, der die Bürgermeisterin vertrat, beglückwünschte die Feuerwehr zu ihrer gelungenen Jubiäumsveranstaltung am 20. November. Rück unterstich das gute Verhältnis zwischen der Gemeinde und ihrer Wehr. „Hier werden keine utopischen Investitionen gefordert“ betonte Rück und sprach im Namen der Gemeinde seine besten Wünsche an die Einsatzkräfte aus.

In diese Kerbe schlug auch Gemeindebrandinspektor Wilfried Sturm, der besonders die Investition in den neuen Einsatzleitwagen lobte, dieser wurde kürzlich ausgeliefert und wird im Rahmen einer Gemeindevertretersitzung offiziell übergeben. Sturm lobte ausdrücklich die sehr konstante Jugendarbeit in Roßdorf, denn „ohne Jugend haben wir keine Zukunft“, so Sturm. Als Kassenprüfer wurden Peter Vierheller und Karl Landzettel gewählt, Stellvertreter ist Fritz Horneff.

Ehrungen

40, 50 und 60 Jahre Mitgliedschaft
40, 50 und 60 Jahre Mitgliedschaft

Für langjährige Mitgliedschaft bei der Feuerwehr Roßdorf konnten wieder mehrere Mitglieder ausgezeichnet werden. Das Bild zeigt von links: Vorsitzender Reinhard Reimann, Heinz Rück (50 Jahre Mitglied), Georg Schwan (60 Jahre), zweiter Vorsitzender Frank Ewald, Horst Funk (40 Jahre), Hans–Dieter Roth (50 Jahre) und Alfons Klumb (40 Jahre)

25 Jahre Mitgliedschaft
25 Jahre Mitgliedschaft

Für 25–jährige Mitgliedschaft konnten Reinhard Reimann und Frank Ewald auszeichnen: Erik Hechler, Matthias Maurer–Hardt, Diethard Knappe, Manfred Benschen und Fritz Horneff. (alle von links)

 

Zurück zum Archiv