Sonstige Ereignisse
Sonstige Ereignisse

In dieser Rubrik fassen wir all das zusammen, was sonst nirgendwo mehr rein passt.

Spalte #col1

 

Weitere Bilder

 
Sie befinden sich hier:

Deutschlands beste Feuerwehr-Website

Deutschlands beste Feuerwehr-Website
Feuerwehr Roßdorf erhält die begehrte Auszeichnung

(mr) Im Rahmen einer Festveranstaltung im Deutschen Feuerwehrmuseum in Fulda, hat die Firma Dräger die besten deutschen Feuerwehr-Websites gekürt. Insgesamt wurden 20 Websites mit der Bestnote „Fünf Helme“ ausgezeichnet. Die „Fünf Helme“ gelten als Gütesiegel – ähnlich wie die Sterne in der Hotellerie. Als Sieger des Wettbewerbs, der unter der Schirmherrschaft des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) steht, ist die Freiwillige Feuerwehr Roßdorf hervorgegangen. Insgesamt nahmen 1227 Feuerwehren an diesem Wettbewerb teil.

Am Freitag, dem 15.05.2009 war es wieder soweit. Bereits zum zweiten Mal nahm eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Roßdorf an der Preisverleihung zur besten deutschen Feuerwehr-Website teil. Im Jahre 2007 wurde diese Auszeichnung erstmalig verliehen und die Website der Feuerwehr Roßdorf, in ihrer damaligen Version, belegte den zweiten Platz.

Für den Wettbewerb im Jahre 2009 wurde die zwischenzeitlich völlig neu gestaltete Website angemeldet und erhielt wiederum die Höchstwertung „Fünf Helme“. Doch es sollte noch viel besser kommen.

Das Auswahlverfahren

Zunächst wurden alle Websites durch eine neutrale Kommission - gemäß den vorgegebenen Bewertungskriterien der Fachjury – mittels eines Punktesystems bewertet. Die 20 Websites, die die meisten Punkte erhielten, wurden dann der Fachjury zur endgültigen Bewertung vorgestellt. Die Fachjury setzte sich aus Hans-Peter Kröger, dem Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), Thomas Kristandt, Administrator des Internetauftritts des Berliner Feuerwehr, SAT.1 Internetexperte Peter Huth („Akte“) und Matthias Mülenhoff von der Onlineagentur elephantseven zusammen.

Die Veranstaltung

Das schöne Ambiente des Feuerwehrmuseums bildete den idealen Rahmen für die wiederum perfekt organisierte Veranstaltung. Zunächst konnten sich alle Teilnehmer nochmals an einem Buffet stärken bevor pünktlich um 13:30 Uhr Herr Werner Heitmann, Leiter Marketing Europe Central bei Dräger, die Finalisten zur Preisverleihung bat. Das abwechslungsreiche Programm wurde von Ralf Schmitt moderiert, der es immer wieder verstand, die Spannung noch etwas zu steigern. Schmitt stellte zunächst anhand einer Deutschlandkarte die einzelnen Finalisten vor, bevor er die anwesenden Mitglieder der Fachjury und die Vertreter der Firma Dräger namendlich nannte. Der Deutsche Feuerwehrverband wurde durch Silvia Darmstädter vertreten.

Es wird spannend

Dann war es endlich soweit. Die Bekanntgabe der Plätze 20 – 11 erfolgte und die Nominierten wurden mit reichlich Applaus für die erbrachte Arbeit belohnt. Im Anschluss daran erfolgte eine kurze Talkrunde mit Frau Darmstädter und Herrn Heitmann, bevor es mit der Nennung der Plätze 10 – 4 weiter ging. Nachdem Platz 4 genannt wurde, stieg bei einigen im Saal der Blutdruck erheblich an. Denn nun wurde es richtig spannend. Nochmals unterbrach der Moderator die Preisverleihung und gab Herrn Heitmann die Gelegeneinheit die Preise für die drei Erstplazierten etwas näher vorzustellen. Die Zweit- und Drittplatzierten erhalten jeweils ein kostenloses Training in einem Ausbildungszentrum in Braunschweig. Der Preis für den Sieg bei diesem Wettbewerb ist eine Bildungsreise für drei Personen nach New York im September 2009, auf deren Programm auch die berühmte Steubenparade steht.

PresverleihungNachdem Herr Heitmann die Preise für die drei Finalisten vorgestellt hatte, zog der Moderator „sein letztes Ass aus dem Ärmel“. Er bat die Jurymitglieder Matthias Mülenhoff, Peter Huth und Thomas Kristandt auf die Bühne um die Websites der drei Finalisten vorzustellen. Nun endlich war es soweit. Die Nominierung für die Plätze drei, zwei und eins wurden nacheinander bekanntgegeben.

Einen hervorragenden 3. Platz belegte die Freiwillige Feuerwehr Löwenstein, den 2. Platz der Kreis-Feuerwehr-Verband – Dachau. Und als Sieger ging die Feiwillige Feuerwehr Roßdorf hervor.

 

Von dieser Stelle aus beglückwünscht die Freiwillige Feuerwehr Roßdorf alle Teilnehmer des Wettbewerbs.

5 Helme

 

Zurück zum Archiv