Sonstige Ereignisse
Sonstige Ereignisse

In dieser Rubrik fassen wir all das zusammen, was sonst nirgendwo mehr rein passt.

Spalte #col1

 

Weitere Bilder

 
Sie befinden sich hier:

Gerätehausumbau abgeschlossen - Fahrzeugübergabe

Sonstige Ereignisse
Fahrzeugübergabe

Es ist geschafft

Der zweite Bauabschnitt des Gerätehausumbaus ist abgeschlossen. In diesem zweiten Bauabschnitt wurde das gesamte Obergeschoss, sowie das Treppenhaus umgebaut und saniert. Der Umbau war hauptsächlich durch enormen Platzmangel notwendig geworden. Durch die Verlagerung der Sozialräume des Bauhofs in ein Nachbargebäude und dem DRK-Gruppenraum ins Bürgerzentrum Neue Schule konnte erheblich Platz hinzugewonnen werden.

Der für die übungsabende inzwischen viel zu kleine Unterrichtsraum konnte um ein Drittel vergrößert werden. Für Sitzungen steht nun auch ein separates Besprechungszimmer zur Verfügung. Durch die effektivere Nutzung des Treppenhauses konnte noch Platz für ein weiteres kleines Büro geschaffen werden. Hier soll vor allem der erheblich gewachsene Verwaltungsaufwand für Inventar und Dokumentation der Geräteprüfung bewältigt werden. Bürgermeisterin Sprößler eröffnete am Donnerstag dem 30. August 2007 die feierliche übergabe des umgebauten und renovierten Gerätehauses. Neben dem frisch sanierten Obergeschoss und dem Treppenhaus konnte die Bürgermeisterin auch den neuen Gerätewagen Logistik (GW-L) an die Feuerwehr Roßdorf übergeben. Leider wurde die Feier etwas durch den Großbrand in Pfungstadt überschattet, so dass Kreisbrandinspektor Ralph Stühling als Redner ausfallen musste. Trotzdem konnte Christel Sprößler den Gemeindevorstand und ihren Vorgänger Manfred Pfeiffer im Gerätehaus begrüßen.

Lob für die Mitarbeiter des Gemeindebauhofs

In Ihrer Ansprache zeigte sie sich erleichtert, dass der nun seit 2001 andauernde Umbau des Feuerwehrgerätehauses endlich abgeschlossen ist. Alleine in den zweiten Bauabschnitt wurden 408.000 Euro investiert. 15 Firmen waren am Umbau beteiligt auch wenn der Gemeindebauhof fast 80 % der Arbeiten selbst in die Hand genommen hat. Christel Sprößler dankte Gemeindebrandinspektor Wilfried Sturm für das pausenlose Engagement, dass er während der gesamten Umbauphase gezeigt hat. Dies vermerkte sie auch bei der Planung des Gerätewagens Logistik den sie gleichzeitig mit dem “neuen” Gerätehaus übergeben konnte.

Geschichte des Gerätehauses

Gemeindebrandinspektor Wilfried Sturm nutzte die Gelegenheit um auf die Geschichte des seit 1976 existierenden Gerätehauses zurückzublicken. Damals war es bereits ein gewaltiger Fortschritt das kleine Spritzenhaus in der Beunengasse, durch einen kompletten Neubau im Odenwaldring abzulösen. Sturm lobte die Arbeit des Gemeindebauhofes während des gesamten Umbaus, das Ergebnis sei hervorragend. Für die Unterstützung danke er besonders dem Feuerwehrverein, der unter anderem die Finanzierung der neuen Küche komplett übernommen hat. Außerdem wurde ein Besprechungstisch und ein Rednerpult aus Vereinsmitteln angeschafft. Insgesamt hat der Verein eine gute fünfstellige Summe in das neue Gerätehaus investiert. Weiterhin dankte er der Firmen Ohl, Ralf Huck-Datentechnik, der Sparkasse Darmstadt, der Darmstädter Volksbank und der Darmstädter Brauerei für ihre Unterstützung. Er dankte abschließend allen gemeindlichen Gremien mit Bürgermeisterin Sprößler sowie Bauamtsleiter Josef Trägner für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Wehrführer Matthias Ramge nahm dankend den neuen Gerätewagen Logistik entgegen. Er betonte, dass es kein typisches verhalten einer Feuerwehr sei freiwillig zwei Fahrzeuge gegen eins auszutauschen. Der neue Gerätewagen Logistik ersetzt mit einem Schlag den Gerätewagen und den Gerätewagen Nachschub. Das besondere an diesem Fahrzeug sei seine Flexibilität, so Ramge. In kürzester Zeit kann das Fahrzeug mit Rollwägen, die verschiedenste Ausrüstung enthalten bestückt werden. Für die Konzeption und handwerkliche Umsetzung dankte er vor allem Gerhard Bender, der zum Teil bis in die Nacht hinein an den Rollwägen feilte. Im Anschluss an die feierliche übergabe des Fahrzeuges wurden die Anwesenden zu einem kleinen Imbiss in den neuen Räumlichkeiten eingeladen.

 

Zurück zum Archiv