Jugendfeuerwehr Roßdorf Jugendfeuerwehr Roßdorf Jugendfeuerwehr Roßdorf
Jugendfeuerwehr Roßdorf
Jugendfeuerwehr Roßdorf

Jugendfeuerwehr Roßdorf: eine starke Truppe. Genau das Richtige für Jugendliche im Alter zwischen 10 und 17 Jahren.

Spalte #col1

 

Weitere Bilder

 
Sie befinden sich hier:

Abschlussübung der Jugendfeuerwehr

(tr) Feuer im Supermarkt – das war das Einsatzstichwort der diesjährigen Abschlussübung der Jugendfeuerwehr am 12. Oktober.

Jugendfeuerwehr übt den Ernstfall
Jugendfeuerwehr übt den Ernstfall

Beim angenommenen Einsatzhergang bemerkten Passanten gegen 14:30 Uhr Rauchentwicklung am (sonntags geschlossenen) Supermarkt gegenüber der Tankstelle. Kurz darauf rückte die Jugendfeuerwehr Roßdorf mit zwei Löschfahrzeugen an. An der Einsatzstelle erkundeten die Gruppenführer der beiden Fahrzeuge kurz die Lage. Das Feuer hatte sich bereits auf das gesamte Gebäude ausgebreitet. Sofort wurde ein massiver Löschangriff mit insgesamt 5 Rohren vorgenommen. An der Einsatzstelle fanden unsere jugendlichen Einsatzkräfte auch zwei verletzte Personen vor die sich unmittelbar am Gebäude aufgehalten hatten. Ein Trupp brachte die beiden Verletzten mit einer Trage sofort aus dem Gefahrenbereich. Kurz darauf war das Feuer unter Kontrolle und es ertönte das Kommando „Wasser halt“, und die gesamte Mannschaft trat in Reih und Glied zur Nachbesprechung an.

Jugendfeuerwehrwart Marcel Wolf konnte sich über ein großes Interesse der zahlreich erschienenen Familien und Freunden unserer Jugendlichen freuen. Bei seien Grußworten konnte er auch den ersten Beigeordneten Karlheinz Rück, den Vorsitzenden der Gemeindevertretung Steven Günther-Scharmann begrüßen. Für die Zuschauer erklärte er kurz den Ablauf der Übung vom Aufbau einer Wasserversorgung bis zur Brandbekämpfung und lobte seine Mannschaft für den reibungslosen Ablauf. Lobende Worte für die sehr realistisch dargestellte Übung fand auch Karlheinz Rück und ermutigte die Jugendlichen in ihrem Engagement nicht nachzulassen. „Bei uns wird es eben nie langweilig, weder in der Jugend, noch später in der Einsatzabteilung“ betonte Gemeindebrandinspektor Wilfried Sturm bei seinen Grußworten.

Bei Kaffee und Kuchen im Gerätehaus fand der Nachmittag einen gemütlichen Abschluss. Ein freundliches Dankeschön geht an die Haftpflichtkasse Darmstadt, die uns das Gelände des ehemaligen Netto-Getränkemarktes zur Verfügung stellte. Traditionell ist die Abschlussübung das Ende der Sommersaison und für die Jugendlichen zweifelsfrei einer deren Höhepunkte. Nach den Herbstferien trifft sich die Jugendfeuerwehr wieder am 4. November ab 18:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus. Willkommen sind alle Jugendlichen ab 10 Jahren.

[Weitere Bilder]

 

Zurück zum Archiv