Jugendfeuerwehr Roßdorf Jugendfeuerwehr Roßdorf Jugendfeuerwehr Roßdorf
Jugendfeuerwehr Roßdorf
Jugendfeuerwehr Roßdorf

Jugendfeuerwehr Roßdorf: eine starke Truppe. Genau das Richtige für Jugendliche im Alter zwischen 10 und 17 Jahren.

Spalte #col1

 

Zurück zum Archiv

 
Sie befinden sich hier:

Belobigung für zwei Jugendliche der Roßdörfer Jugendfeuerwehr

(mr) Lob und Anerkennung zollte Roßdorfs Bürgermeisterin Christel Sprößler den beiden Jugendfeuerwehrmännern Fabian Schmid und Leo Schwermer für ihr besonnenes und vorbildliches Verhalten.

Loe und Fabian
Leo und Fabian

Hohe Sozialkompetenz

Während der Jugendsammelwoche, an der sich die Roßdörfer Jugendfeuerwehr regelmäßig beteiligt, kam es zu einer nicht alltäglichen Situation. Als die beiden an einem Haus klingelten wurde ihnen von einer älteren Frau, der es offensichtlich gesundheitlich nicht gut ging, geöffnet. Die Dame bat die beiden um Hilfe. Leo und Fabian erkannten sofort die Ernste Lage. Während der Eine die ältere Frau bis zum Eintreffen des Notarztes, den sie zuvor noch selbst verständigen konnte, betreute, machte sich der zweite unverzüglich auf den Weg um den Ehemann der Frau zu verständigen. Die Frau wurde dann notärztlich versorgt und in eine Klinik gebracht.

In Anwesenheit der gesamten Roßdörfer Jugendfeuerwehr, der Jugendfeuerwehrwarte sowie der Wehrführung zeigte sich die Bürgermeisterin hocherfreut und zugleich beeindruckt über die hohe Sozialkompetenz und das besonnene Verhalten der beiden Jugendlichen.

Gemeindebrandinspektor ist stolz

Auch Roßdorfs Gemeindebrandinspektor Wilfried Sturm war vollen Lobes und sehr stolz auf "seine Jugendfeuerwehr". Beide, so Sturm, hätten sich absolut richtig und vorbildlich verhalten. Dies zeige, die gute Ausbildung, die bereits bei der Jugendfeuerwehr betrieben werde.

Bürgermeisterin Christel SprößlerUnter viel Applaus aller Anwesenden überreichte Bürgermeisterin Sprößler den beiden - auch im Namen des Gemeindevorstandes - einen originell verpackten Gutschein für eine große Portion Eis.

 

Zurück zum Archiv