Historische Feuerwehr Fahrzeuge Historische Feuerwehr Fahrzeuge Historische Feuerwehr Fahrzeuge
Historische Feuerwehr Fahrzeuge
Historische Fahrzeuge

Hier stellen wir Ihnen historische Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Roßdorf vor.

Spalte #col1

 

Zurück zur Übersicht

 
Sie befinden sich hier:

Historische Fahrzeuge

Saug- und Druckspritze
Saug- und Druckspritze

Saug- und Druckspritze:

Mit dem Bau der Wasserleitung im Jahre 1906 bekam die Freiwillige Feuerwehr Roßdorf auch eine Saug- und Druckspritze. Die Pumpe musste im Wechsel von je 16 Männern bedient werden.

Hydrantenwagen und Tragkraftspritzenanhänger
Hydrantenwagen und Tragkraftspritzenanhänger

Hydrantenwagen und Tragkraftspritzenanhänger:

Hydrantenwagen (links) und der Tragkraftspritzenanhänger aus dem Jahre 1936.

Der Hydrantenwagen musste noch von Hand gezogen werden. Der Tragkraftspritzenanhänger verfügte bereits über eine Anhängerkupplung, so dass dieser auch von einem Fahrzeug gezogen werden konnte. Nur so war es im Krieg und auch danach möglich, überörtliche Hilfe zu leisten.

LF 15
LF 15

LF 15:

Diese Aufnahme zeigt das am 21. November 1946 von der Berufsfeuerwehr Offenbach übernommene LF-15.

Dieses Fahrzeug verfügte bereits über einen 800 l Wassertank und war somit das erste wasserführende Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Roßdorf.

LF-8 TS (Borgward) und LF-15
LF-8 TS (Borgward) und LF-15

LF-8 TS (Borgward) und LF-15:

LF-8 TS und das LF-15 gemeinsam vor dem ehemaligen Gerätehaus "Auf der Beune".

LF-8 TS (Borgward) und TL-16 (Magirus):
LF-8 TS (Borgward) und TLF-16 (Magirus):

LF-8 TS (Borgward) und TLF-16 (Magirus):

Dieses Bild zeigt das LF-8 TS (Borgward-Fahrgestell) und das im Jahre 1967 in Dienst gestellte TLF-16 (Magirus). Das TLF-16 war das erste Tanklöschfahrzeug der Gemeinde Roßdorf.

LF-8 TS (Borgward) und TL-16 (Magirus):
SW-1000 und ELW:

SW-1000 und ELW:

Im Hintergrund ist der im Jahre 1970 in Dienst gestellte Schlauchwagen SW-1000 zu sehen. Dieser wurde durch einen neuen Schlauchwagen SW-1000 im Jahre 1988 ersetzt.

Im Vordergrund ist der erste Einsatzleitwagen der Feuerwehr Roßdorf zu sehen. Dieser wurde 1974 in Dienst gestellt und im Jahre 1995 durch ein neues Fahrzeug ersetzt.

SW-1000
SW-1000:

SW-1000:

Die Schläuche liegen bei dem Schlauchwagen auf großen Schubfächern in Buchten und können während der Fahrt verlegt werden.

Drei Generationen Tanklöschfahrzeuge:

Ein letztes mal stehen drei Generationen von Roßdörfer Tanklöschfahrzeugen nebeneinander. Nach der Inbetriebnahme des HTLF 16/30 im Jahre 2002 wurde das älteste der drei Fahrzeuge, das TLF 16/25 (Baujahr 1967) außer Dienst gestellt. Das zweite TLF 16/25 (Baujahr 1979) ist seitdem im Ortsteil Gundernhausen stationiert.

Tanklöschfahrzeug
Frontansicht:

Heckansicht der drei Tanklöschfahrzeuge. Gut zu erkennen ist hier der Fortschritt bei der Pumpentechnik. Die Dachbeladung bei dem mittleren Fahrzeug wurde nachträglich um einen Lichtmast und den Dachkasten in Eigenleistung ergänzt. Die finanziellen Mittel hierfür wurden vom Verein zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen zu den Fahrzeugpumpen finden Sie hier:

Tanklöschfahrzeug
Heckansicht:
Gerätewagen
Gerätewagen:

Geätewagen - GW

Der Gerätewagen diente zum Transport von Geräten zur Technischen-Hilfeleistung wie z.B.: Notstromaggregat, Absperrmaterial, Ölbindemittel, Greifzug, Faßpumpe, div. Werkzeuge, Beleuchtungsgerät, Rüstholz, Wassersauger.

Bis zur In-Dienst-Stellung des LF-16 im Jahre 1990 war die Rettungs-Schere auf dem GW verlastet. Der GW war von 1983 - 2006 im Dienst.

Gerätewagen Nachschub
Gerätewagen Nachschub:

Geätewagen Nachschub - GW-N

Der Gerätewagen-Nachschub (GW-N) diente zum Transport von Nachschubgütern. So konnte im Bedarfsfall eine größere Menge Rüsthölzer, Reserveatemschutzgeräte und Flaschen oder auch Ölbindemittel zur Einsatstelle gebracht werden. Bei Einsätzen kontaminiertes bzw. verschmutztes Material konnte ebenfalls mit dem GW-N transportiert. Das Fahrzeug wurde 1993 gebraucht gekauft und für den Feuerwehrdienst in Eigenregie umgebaut. Die Finanzierung für den Ankauf des Fahrzeuges sowie den Umbau übernahm der Verein der Freiwilligen Feuerwehr Roßdorf.

Das Fahrzeug wurde im Jahre 2006 durch einen neuen Gerätewagen-Logistik (GW-L) ersetzt und gemeinsam mit dem GW außer Dienst gestellt.

Einsatzleitwagen
Einsatzleitwagen:

Einsatzleitwagen - ELW

Der Einsatzleitwagen wurde 1995 in Dienst genommen und durch die Feuerwehr Roßdorf in Eigenregie ausgebaut. Im Jahre 2010 wurde dieser durch ein neues Fahrzeug ersetzt.

Schlauchwagen SW 1000
Schlauchwagen:

Schlauchwagen SW 1000

Der Schlauchwagen wurde 1988 in Dienst genommen und im Jahr 2014 durch einen GW-L Hochwasserschutz des Katastrophenschutz ersetzt.